Nachhaltigkeit par excellence: Upcycling Deluxe aus Berlin

Dass Nachhaltigkeit und stylisches Design kein Widerspruch sein müssen, zeigt die Berliner Manufaktur Upcycling Deluxe. Ihre Geschäftsidee entwickelten Stanislaus Teichmann und Eric Pieper 2010 quasi am Küchentisch, denn sie wollten nicht mehr tatenlos mit ansehen, wie kaum benutzte Produkte ungerechtfertigt den Rohstofftod fanden. Es ging ihnen aber nicht nur um die Wiederverwertbarkeit von Materialien, sie wollten auch gerne ansprechende und unverwechselbare Designprodukte herstellen. Mit Upcycling Deluxe ist ihnen das gelungen.

50 Designer verwandeln Altes in Neues

Heute ist das Unternehmen Deutschlands größter Anbieter von Upcyclingdesign. Am Prenzlauer Berg in Berlin betreiben Teichmann und Pieper einen Concept Store mit Showroom, seit 2013 auch einen Onlineshop. Ganzheitlich und nachhaltig ist die Denke aller Mitarbeiter. Sie sind weltweit auf Messen und Märkten unterwegs, um interessante Materialien aufzuspüren, aus denen sie tolle Produkte kreieren können. Aktuell zählt das Angebot 1.500 einzigartige Produkte, die von den etwa 50 begabten Designern kreiert wurden. das Unternehmen kooperiert nicht nur mit deutschen und europäischen Manufakturen, man arbeitet auch mit kleinen Familienbetrieben in Afrika, Asien und Südamerika zusammen. Dabei wird natürlich größter Wert auf faire Arbeitsbedingungen gelegt. Auch Behindertenwerkstätten zählen zu den Kooperationspartnern.

Taschen aus Zementsäcken, Portemonnaies aus Fahrradschläuchen

Alle Produkte sind aus Recyclingmaterialien. Interessenten finden hier stets neue Designs, die als Eigenmarke produziert werden, zum Beispiel ästhetische Schalen aus alten LPs oder Gürtel aus wiederverwerteten Fahrradschläuchen. Alles, was aus der Manufaktur stammt, ist handgefertigt und einzigartig. Auch gebrauchte Arbeitskleidung oder alte Kaffeesäcke werden einer neuen Nutzungsidee zugeführt und es entstehen zum Beispiel praktische Umhängetaschen. Auch alte Reis- oder Zementsäcke werden in die Taschen integriert und machen sie zu ungewöhnlichen Modeaccessoires mit hohem Aufmerksamkeitswert. Dafür werden auch in Kambodscha gebrauchte Reissäcke gesammelt und aufbereitet. Anschließend verwandeln sie Designer in Deutschland in neuartige Produkte. Eine Laptop- oder Handyhülle aus einem alten Kaffeesack ist originell und drückt die Individualität ihres Besitzers aus. Dank zusätzlicher Polsterung schützen sie empfindliche Elektrogeräte auch bei einem Sturz. Upcycling Produkte dieses Unternehmens sind hochwertig und nicht mit einfachen Handyhüllen aus Kunststoff zu vergleichen. Die Unternehmensmaxime „Einfälle statt Abfälle“ spiegelt sich in jedem Bereich wieder. Wer eine originelle Geschenkidee sucht, ist bei dieser Firma genau richtig. Den meisten der edlen Produkte sieht man nicht an, dass ihre Ursprungsmaterial einst auf der Müllkippe landeten. Sie inspirieren und schenken das gute Gefühl, etwas für die Umwelt getan zu haben.